COVID-19

Um reale Einblicke in die Geflügelfleisch- und Eiererzeugung zu ermöglichen, gibt es seit dem Jahr 2012 das Projekt »Transparenzoffensive in der Geflügelwirtschaft«. Einen Schwerpunkt des Projektes bildeten Stallöffnungen auf familiengeführten, landwirtschaftlichen Betriebe der Geflügelwirtschaft.

Aufgrund der Pandemie und der diesbezüglichen Maßgaben und Kontaktbeschränkungen können wir leider zurzeit keine Stallbesuche durchführen. 

 

Betriebsöffnungen

Hauptakteure des Transparenzprojektes sind die familiengeführten, landwirtschaftlichen Betriebe, die ihre Türen für Besucher öffnen. So kann jeder Interessierte die Gelegenheit wahrnehmen, sich eine Masthähnchen-, Puten- oder Legehennenhaltung anzuschauen.

Außerdem erfolgt eine empirische Datenerhebung im Rahmen der Stallöffnungen, die ein Überblick verschaffen soll über die Einstellungen zur intensiven Geflügelhaltung vor und nach dem Stallbesuch sowie über Herkunft, Alters- und Sozialstruktur der Besucher.

Seit September 2012 bis September 2019 haben sich rund 17.000 Besucher über die moderne Geflügelhaltung in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen informiert, wobei die große Mehrheit aller Öffnungen in Niedersachsen (44) stattfand. Bisher haben 50 Betriebe, darunter Legehennenhaltungen, Jungmasthühnerhaltungen, Putenhaltungen und Gänsehaltungen, ihre Ställe geöffnet.

Generell finden die Betriebsöffnungen in der Zeit von April bis Oktober statt. Die Termine werden zeitnah auf der WING Homepage bekannt gegeben. In den Wintermonaten sind keine öffentlichen Termine vorgesehen.





< Back