Exkursionen mit Stallbesuchen

Auf den Exkursionen wird theoretisch erarbeitetes Fachwissen in der Praxis angewendet und diskutiert. In Absprache mit Ihnen übernehmen wir auch gerne die Vor- und Nachbereitung des Themas, z.B. im Schulunterricht, in der Berufsschule oder in der Universität. Alle Exkursionen sind kostenfrei. Anfallende Kosten werden vom Projekt getragen.

Lernorte

Folgende Haltungssysteme in Geflügelbetrieben können besucht werden:

  • Legehennen: Boden- oder Freilandhaltung, teilweise mit Eierpackstelle
  • Jungmasthühnerhaltung
  • Putenhaltung

 

Folgende Unternehmen der Verbundwirtschaft können besichtigt werden:

  • Futtermittelwerk
  • Geflügelaufzucht
  • Schlachterei /Transport
  • Produktveredelung und -vermarktung
  • Einrichtungen für Forschung & Entwicklung

 


Für Ferienprogramme und Kindergärten

Für Ferienprogramme und Kindergärten ist eine Exkursion in einen modernen Legehennenstall mit angrenzender Packstation für Eier besonders interessant. Hier erfahren die Kinder alles Wissenswerte rund um das Lebensmittel Ei.

 

Für Grundschulen

Lernbausteine im Legehennenstall

  • Welche Tiere legen Eier?
  • Das Leben einer Legehenne
  • Wie sieht ein Ei von innen aus?
  • Sind braune oder weiße Eier Zufall?

 

Lernbausteine im Masthähnchenstall (Küken)

  • Wo kommt das Küken her?
  • Warum kommt das Küken in einen bestimmten Stall?
  • Wie sieht so ein Stall aus?
  • Die Entwicklung vom Küken zum Hühnchen.

 

 

Für weiterführende Schulen

Inhaltlich bieten die Kerncurricula der verschiedenen Fachrichtungen Anknüpfungspunkte zu einem Blick in den Stall rund um die moderne Geflügelhaltung, Fleisch- und Eierproduktion. In allen Schulformen bildet das Lernen durch regionale Kenntniserfahrung eine Basis.

weiterlesen

 

 

Bei Interesse an einer Exkursion nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Ihre Ansprechpartnerin ist:

Dipl.-Geographin Ursula Welting

Wiss. Mitarbeiterin

Telefon: +49 511 953-7824
Fax: +49 511 953-827820
E-Mail: Ursula.Welting@tiho-hannover.de