11.08.2020

Antibiotikamonitoring: Weiterhin sinkender Antibiotikaeinsatz in den Betrieben des QS-Systems

Laut QS war in den Schweine, Mastkälber und Geflügel haltenden Betrieben des QS-Systems der Antibiotikaeinsatz seit Beginn der Erfassung noch nie so gering.

Von 706,2 Tonnen im Jahr 2014 konnten Tierhalter und Tierärzte gemeinsam die Menge der eingesetzten Antibiotika um 251,2 Tonnen auf 455 Tonnen (-35,6 %) im Jahr 2019 reduzieren. Nach einem zunächst starken Rückgang in den ersten Jahren verringerten sich auch die Gaben in den Jahren 2018 und 2019 um weitere 8,7 Tonnen (knapp 2 %). Besonders deutlich ist die Entwicklung bei den kritischen Antibiotikagruppen, die für die Humanmedizin von besonderer Bedeutung sind: Die verabreichte Menge in den QS-Betrieben halbierte sich bei Fluorchinolone von 7,3 Tonnen auf 3,6 Tonnen und bei Cephalosporinen der 3. und 4. Generation von 0,36 Tonnen auf 0,18 Tonnen.


>>> Link zur vollständigen Pressemitteilung der QS 

 

 

Quelle: QS Qualität und Sicherheit GmbH, 03.08.2020 

< Back