11.12.2020

Die EU drängt das Vereinigte Königreich beim Verbot für antbiotische Behandlungen von Fleisch nachzuziehen

Experten warnen vor Antibiotika Einsatz in der Massentierhaltung - diese Praxis stelle eine größere Bedrohung für die öffentliche Gesundheit dar als chloriertes Hühnchen.

Die Allianz zur Rettung unserer Antibiotika appeliert an die Regierung des Vereinigten Königreiches. Sie fordern ein Importverbot von Fleisch, welches mit Antibiotika zu Wachstumszwecken behandelt wurde, ebenso wie die präventive Behandlung von Tieren mit Antibiotika in der Massentierhaltung.

Die Gruppe, deren Mitglieder in den Sektoren der Medizin, Gesundheit, Landwirtschaft, Verbraucher und des Tierwohls tätig sind, befürchten die Entstehung eines zusätzlichen Drucks auf den Bauern des Vereinigten Königreiches, die durch den Brexit dazu gezwungen werden könnten größere Mengen an landwirtschaftlichen Produkten herzustellen.

>>> Link zur Originalpressemittelung auf Englisch

Quelle: Foodnavigator, 03.12.2020