Challenge One Health 2021 – Gesundheit von Mensch, Tier und Natur neu denken

Die Innovationszentrum Niedersachsen GmbH organisiert 2021 ein mehrteiliges, interaktives Digital-Event, das die sektorenübergreifende Kooperation zwischen Humanmedizin, Veterinärmedizin und den Umweltwissenschaften anregen soll. Im Sinne des One Health-Ansatzes sollen Lösungen zur Bekämpfung von Zoonosen und Antibiotikaresistenzen entwickelt werden.

Rund 60 bis 70 Prozent aller Infektionskrankheiten werden von Erregern verursacht, die wechselseitig zwischen Mensch und Tier übertragbar sind. Experten warnen schon seit langem vor einer Zunahme derartiger Infektionsereignisse, sogenannter Zoonosen. Ein aktuelles Beispiel ist die Covid-19-Pandemie. Aber nicht nur neu auftretende zoonotische Infektionserreger wie Sars-CoV-2, MERS oder das Ebolavirus stellen eine Bedrohung dar. Ein längst bekanntes Problem ist die zunehmend zu verzeichnende Resistenzbildung gegenüber antimikrobiellen Medikamenten.
Was sind die Ursachen von Zoonosen und Antibiotikaresistenzen sowie deren zunehmenden, mitunter rasanten Ausbreitung? Und wie können wir uns in Zukunft besser davor schützen? Ein Schlüssel zur Lösung dieser Problemstellung liegt im One Health-Ansatz – einer interdisziplinären Betrachtung relevanter Einflussfaktoren und einer damit verbundenen Kooperation zwischen Humanmedizin, Veterinärmedizin und Umweltwissenschaften.

„Niedersachsen kann mit seiner innovativen Unternehmenslandschaft und seinen exzellenten Forschungseinrichtungen einen wichtigen Beitrag im One Health-Kontext leisten, indem gemeinsam mit Wirtschaft und Wissenschaft Lösungen entwickeln werden“, erläutert Dr. Maike Rochon, Bereichsleiterin Life Science am Innovationszentrum Niedersachsen. „Unter dem Motto ,Challenge One Health‘ veranstalten wir daher im Frühjahr des kommenden Jahres ein mehrteiliges, interaktives Digital-Event“, so Dr. Rochon weiter. Das Format beleuchtet aktuelle Entwicklungen, zeigt Potenziale sowie neue Technologien auf und regt zur sektorenübergreifenden Kooperation zwischen Human- und Veterinärmedizin, Landwirtschaft und Ernährung sowie Infektionsforschung und Wirkstoffentwicklung an.

Inspirierende Impulsvorträge, ein Science Slam und digitales Netzwerken erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft sowie der Gründungs- und Digital-Szene beim Niedersächsischen Life Science Tag am 18.02.2021. Vom 12. bis 14.03.2021 bieten die Veranstalter im Rahmen eines 48-stündigen One Health Hackathons die Gelegenheit, innovative Ideen und Lösungsansätze zu entwickeln und sektorenübergreifende Kooperationen anzubahnen. Sämtliche Veranstaltungen finden als Online-Format statt. Weitere Einzelheiten zur Veranstaltung sowie ein Anmeldeformular finden Sie auf www.challengeonehealth.com.

Die Challenge One Health ist eine Veranstaltung der Innovationszentrum Niedersachsen GmbH mit seinem Technologiecluster BioRegioN, dem Netzwerk EIP Agrar und Innovation Niedersachsen sowie Startup.Niedersachsen, der Digitalagentur Niedersachsen und der Medical Park Hannover GmbH in Kooperation mit xHACK. Sie wird gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung.

 

Wann?
18.02.2021: Life Science Tag
12. bis 14.03.2021: 48-stündiger One Health Hackathon

Wo?
Online-Format: www.challengeonehealth.com

 

Weitere Einzelheiten zur Veranstaltung sowie ein Anmeldeformular finden Sie ebenfalls auf www.challengeonehealth.com.

 

Verantwortlich für Presseanfragen:
Alexandra Glawe,
Innovationszentrum Niedersachsen GmbH
Schillerstraße 32, 30159 Hannover
info@challengeonehealth.com
Telefon: 0511 76 07 26 35